Vitamin B Gruppe

  

Die Vitamine der B-Gruppe sind wasserlöslich und dienen vor allem dem Stoffwechsel im menschlichen Körper. Da der Stoffwechsel in fast alle Bereiche des Körper einwirkt, ist auch das Wirkungsspektrum der B-Vitamine sehr breit. Besonders sei hier die Haut und das Newrvensystem hervorgehoben.

Manche der B-Vitamine, z.B. Folsäure, tragen normalerweise nicht das "B" in ihrem Namen, sondern werden meistens nur mit ihrer wissenschaftlichen Bezeichnung benannt. Dennoch sind sie Teil der Gruppe der B-Vitamine und haben auch eine Nummer innerhalb der B-Vitamine.


Gesundheitsratgeber und Hausapotheke Gesundheitsratgeber und Hausapotheke als Kindle-Ebook.

Alltagskrankheiten mit Naturheilkunde und Schulmedizin erfolgreich behandeln.
Ein Kindle-Ebook von Eva Marbach, der Autorin dieser Webseite.


Dass die B-Vitamine eine ganze Gruppe darstellen, liegt daran, dass man zuerst dachte, es gäbe einen einzelnen Stoff für die entdeckte Stoffwechselwirkung. Dieser vermutete Stoff wurde Vitamin-B genannt. Doch dann stellte sich heraus, dass die Wirkung, die einen Stoff zugeordnet wurde, in Wirklichkeit die Wirkung mehrerer Stoffe war. Diese Stoffe kamen zusammen innerhalb der untersuchten Nahrungsmittel vor. Daher hat man das vermeintliche B-Vitamin im Laufe der Zeit immer weiter aufgeteilt. Einige Stoffe fielen später wieder aus der Liste raus (z.B. Vitamin B4 = Adenin), weil sich herausstellte, dass sie nicht essentiell (Lebenswichtig) waren, oder weil sie mit anderen Stoffen identisch waren.

Erhöhter Bedarf

Einen erhöhten Bedarf an Vitamin B haben:
  • Raucher
  • Schwangere
  • Stillende
  • Diäthaltende
  • Menschen mit viel Stress
  • Schwerarbeiter
  • Sportler
  • Frauen, die die Pille nehmen
  • Alkoholiker

Überprüfen Sie, ob Sie Vitaminmangel haben.

Vitamin B1
Wissensch. Name Thiamin
Löslichkeit wasserlöslich
Tagesbedarf 1,2 - 1,4 mg
Für
  • Blutbildung,
  • Verbesserung des Blutkreislaufs,
  • Bildung von Magensäure,
  • Funktionsverbesserung des Nervensystems.
Symptome bei Mangel
  • Appetitmangel,
  • Schläfstörungen,
  • Verdauungsstörungen,
  • Krämpfe
  • Kopfschmerzen
Quelle
  • Weizenkeime,
  • Sonnenblumenkerne,
  • Haferflocken,
  • Linsen,
  • Naturreis,
  • Weisse Bohnen
Vergiftung
Vitamin B2
Wissensch. Name Riboflavin
Löslichkeit wasserlöslich
Tagesbedarf 1,5 - 1,7 mg
Für
  • Augen,
  • Nerven,
  • gegen Stress,
  • gegen Karpaktunnel-Syndrom
Symptome bei Mangel
  • Hautrötung
  • Hautrisse
  • Lichtempfindlichkeit
  • Bei Schwangeren kann es zu Entwicklungsstörungen des Embryos kommen.
  • Pellagra (zusammen mit einem Mangel an den Vitaminen B3, B6 und B9)
Quelle
  • Milchprodukte,
  • Leber,
  • Hefe,
  • Käse,
  • Brokkoli,
  • Spargel
Vitamin B3
Wissensch. Name Niacin, Nicotinsäure, PP-Faktor
Löslichkeit wasserlöslich
Tagesbedarf 15-18 mg
Für
  • Stoffwechsel,
  • Gesunde Haut,
  • Nervensystem,
  • Regeneration der Muskeln,
  • gegen Migräne
Symptome bei Mangel
  • Appetitlosigkeit
  • Schlafstörungen
  • Konzentrationsstörungen
  • Reizbarkeit
  • Hautveränderungen
  • Durchfall
  • Depressionen
  • Mundschleimhautentzündung
  • Pellagra (zusammen mit einem Mangel an den Vitaminen B2, B6 und B9)
Quelle
  • Hefe,
  • Leber,
  • Makrele,
  • Fleisch,
  • Austernpilze,
  • Milchprodukte,
  • Geflügel,
  • Eier,
  • Vollkornprodukte,
  • Erdnüsse,
  • Hülsenfrüchte,
  • Datteln
Vergiftung
  • Rötung der Haut
  • Niedriger Blutdruck
  • Schwindelanfälle
Vitamin B5
Wissensch. Name Pantothensäure
Löslichkeit wasserlöslich
Tagesbedarf 8 mg
Für
  • Regenerationsfähigkeit der Haut,
  • Stoffwechwechsel,
  • Hormonbildung,
  • Wachstum bei Kindern
Symptome bei Mangel
  • Müdigkeit,
  • Schlafstörungen,
  • Depression,
  • taube Muskeln,
  • Blutarmut,
  • Magenschmerzen,
  • Infektanfälligkeit
Quelle
  • Hering,
  • Leber,
  • Innereien,
  • Eier,
  • Kohl,
  • Lachs,
  • Vollkornprodukte,
  • Nüsse,
  • Hefe,
  • Reis,
  • Obst,
  • Milch
Vergiftung
  • Leichte Darmstörungen
Vitamin B6
Wissensch. Name Pyridoxin
Löslichkeit wasserlöslich
Tagesbedarf 1,6 - 1,8 mg
Für
  • Blutbildung,
  • Eiweissstoffwechsel,
  • Nervensystem,
  • vorbeugend gegen Arteriosklerose
  • vorbeugend gegen Herzinfarkt,
  • Muskulatur
Symptome bei Mangel
  • Appetitlosigkeit,
  • Müdigkeit,
  • Reizbarkeit,
  • Krampfanfälle,
  • Durchfälle,
  • Erbrechen,
  • Blutarmut,
  • Seborrhoe-ähnliche Ausschläge um Augen, Mund und Nase,
  • Ausfälle des Nervensystems
Quelle
  • Fleisch,
  • Innereien,
  • Lachs,
  • Walnüsse,
  • Rosenkohl,
  • Kartoffeln,
  • Erbsen,
  • Karotten,
  • Bohnen,
  • Bananen,
  • Makrele,
  • Sardinen
Vergiftung Tritt selten auf und nur bei künstlicher Zufuhr von Vitamin B6.
  • Lichtempfindlichkeit
  • Neurologische Störungen
Vitamin B7
Wissensch. Name Biotin, Vitamin H, Vitamin B8 (vor allen in Frankreich)
Löslichkeit wasserlöslich
Tagesbedarf 100-200 ug
Für
  • Haut
  • Haare
  • Nägel
  • Blutbildung
  • Zuckerstoffwechsel
  • Wachstum
  • Nervensystem
Symptome bei Mangel
  • Hauterkrankungen,
  • Depression,
  • Haarausfall,
  • Übelkeit,
  • Zungenbrennen
Quelle
  • Leber,
  • Nüsse,
  • Hefe,
  • Haferflocken,
  • Eigelb,
  • Spinat,
  • in fast allen Nahrungsmitteln
Vergiftung
  • Erhöhter Blutzuckerspiegel
  • Verzögerungen bei der Insulinausschüttung
  • Erhöhter Vitamin C Bedarf
Besonderheit Rohes Eiweiss stört die Aufnahme von Biotin. Daher kann es zu Biotinmangel kommen, wenn man viel rohes Eiweiss zu sich nimmt.
Vitamin B9
Wissensch. Name Folsäure
Löslichkeit wasserlöslich
Tagesbedarf 300-600 ug
Für
  • Anti-Aging,
  • Blutbildung,
  • Nervensystem,
  • Gefässsystem,
  • Zellwachstum,
  • reduziert das Missbildungsrisiko
Symptome bei Mangel Ein Folsäure-Mangel tritt relativ häufig auf. Daher wird diskutiert, ob Folsäure dem Mehl zugefügt werden soll. In manchen Ländern (z.B. USA) ist dies schon gesetzlich vorgeschrieben.
  • Blutarmut,
  • Immunschwäche,
  • Störung des Nervensystems,
  • Unfruchtbarkeit
  • Missbildungen des Neuralrohres (Spina bifida, Lippen-Kiefer-Gaumen-Spalte)
Quelle
  • Hefe,
  • Leber,
  • Weizenkeime,
  • Kohl,
  • Spinat,
  • Feldsalat,
  • Grüne Blattgemüse,
  • Bohnen
Vitamin B12
Wissensch. Name Cobalamin, Erythrotin
Löslichkeit wasserlöslich
Tagesbedarf 2-3 ug
Für
  • Blutbildung,
  • Anti-Aging
  • Nervensystem
Symptome bei Mangel Störung der Blutbildung, Störung des Nervensystems, Perniziöse Anämie,
Quelle
  • Leber,
  • Hering,
  • Forelle,
  • Fleisch,
  • Milchprodukte,
  • Eier,
In pflanzlicher Nahrung ist kaum Vitamin B12 enthalten. Daher haben strenge Veganer auch häufig einen Vitamin B12-Mangel.

Auch wenn man Vitamin C überdosiert, kann es zu einem Mangel an Vitamin B12 kommen, denn Vitamin C zerstört Vitamin B12.

Besonderheit Für die Aufnahme des Vitamin B12 im Darm braucht der Körper den sogenannten Intrinsic Faktor. Fehlt dieser, beispielsweise bei chronischen Magenschleimhaut-Entzündungen, kann es trotz ausreichender Zufuhr von Vitamin B12 mit der Nahrung, zu Mangelerscheinungen kommen. In diesen Fällen muss entweder die zugrundliegende Magenerkrankung geheilt werden und/oder Vitamin B12 in Form von Spritzen zugefürht werden.


Produkttipps:


Vitamin-Übersicht - Vitamincheck

Home    -    Up