Tomatis-Methode - Audio-Psycho-Phonologie (APP)

  

Die Tomatis-Methode setzt modifizierte Musik oder Stimme zu Heilzwecken ein.

Geschichte:

Die Tomatis-Methode wurde von dem Hals-Nasen-Ohrenarzt Prof. Dr. med. Alfred Tomatis (1920-2001) in Frankreich entwickelt und ist als Marke Tomatis-Methode® geschützt

Wirkungsweise:

Am Anfang findet ein Gespräch mit Hörtest statt und wird bei Bedarf durch weitere Untersuchungen ergänzt.

Die Behandlung besteht aus Musik und Stimmen. Die Musik ist Musik von Mozart und Gregorianischen Chorälen und die Stimme ist die der eigenen Mutter. Musik und Stimmen werden elektronisch gefiltert (mit dem "Elektronischen Ohr") und mit einem speziellen Kopfhörer von Patienten angehört.

Die Behandlung besteht aus 3-4 Phasen, die jeweils aus einem Block von etwa 10 Tagen mit zweistündigen Höreinheiten besteht. Dem Block intensiven Trainings folgen einige Wochen Pause ohne jedes Training.

Anwendung bei:

Auditiven Wahrnehmungsstörungen (Hörstörungen) und Verarbeitungsstörungen, Motorischen Problemen, Sprachproblemen, Tinnitus, Stress

Steigerung der Konzentrations- und Lernfähigkeit

Risiken:

Keine

Kein Tomatis-Methode bei:

Keine Einschränkung bekannt

Wer behandelt?

Tomatis-Institut® mit Trainer in einem Hörtraining


Home - Alternative Heilmethoden