MSM - Methylsulfonylmethan

MSM

MSM (Methylsulfonylmethan / Dimethylsulfon) ist eine Schwefel-Verbindung, die in vielen Pflanzen und Tieren natürlich vorkommt. In der normalen Nahrung kommt es z.B. in Kuhmilch vor.

Reines MSM ist geruchslos und schmeckt leicht bitter, es löst sich auch gut in Wasser auf. Bei der Nahrungsergänzung mit MSM soll ein Mangel bei Schwefel ausgeglichen werden.

MSM hilft gegen Entzündungen, Verdauungsproblemen, Allergien, Autoimmunkrankeiten und Erkrankungen der Gelenke. MSM hemmt auch das Tumorwachstum, z.B. bei Brustkrebs, im Tierversuch bei bei Dickdarmkrebs. Für Arthrose ist die Kombination mit Glucosaminen günstig. MSM kann auch bei Tieren eingesetzt werden, das Pulver wird ins Futter gemischt.


Produkttipps:


Studien:


Gesundheitsratgeber und Hausapotheke Gesundheitsratgeber und Hausapotheke als Kindle-Ebook.

Alltagskrankheiten mit Naturheilkunde und Schulmedizin erfolgreich behandeln.
Ein Kindle-Ebook von Eva Marbach, der Autorin dieser Webseite.

  

Disclaimer: Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker
Der Besuch dieser Seite kann nicht den Besuch beim Arzt ersetzen.
Ziehen Sie bei ernsthaften Beschwerden unbedingt Ihren Arzt zu Rate.