Schlaflosigkeit

  

Wenn man nachts nicht einschlafen kann oder immer wieder aufwacht, ist man häufig am folgenden Tag müde und kann seinen Alltag kaum bewältigen.

So sind Schlafstörungen nicht nur ein nächtliches Problem sondern ein Problem des ganzen Tages.

Häufige Ursachen für Schlaflosigkeit sind Sorgen und kreisende Gedanken. Auch die Wechseljahre können Schlafstörungen verursachen.

Mit zunehmendem Alter braucht man auch immer weniger Schlaf, man muss also seine Schlafgewohnheiten umstellen.

Behandlung:

Lebensführung

Um nachts wieder besser schlafen zu können, ist es wichtig, sein Leben schlaffreundlich einzurichten.
  • Erst ins Bett gehen, wenn man müde ist
  • Nicht lange wälzen - wieder aufstehen
  • Entspannte Tätigkeiten am späten Abend
  • Gedimmtes Licht am Abend
  • Langweilige Lektüre lesen
  • Gute-Nacht-Rituale
  • Dunkles Schlafzimmer
  • Ruhiges Schlafzimmer
  • Frischluft im Schlafzimmer
  • Wohltemperiertes Schlafzimmer
  • Morgens regelmässig aufstehen
  • Mittags nur kurzen oder keinen Mittagschlaf halten
  • Entspannung durch Autogenes Training
All dieses Tipps und noch mehr werden ausführlich beschrieben bei unserem Partnerprojekt Tipps-gegen-Schlaflosigkeit.de.

Ätherische Öle:

Mehr Infos über

Heilpflanzen:

Siehe auch:

Infos über Schlaflosigkeit bei unseren Partner-Projekten:
Disclaimer: Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker


Zurück zur Krankheitenübersicht


Home - Up