Schüssler-Salze

  

Biochemische Heilmethode des deutschen Arztes Wilhelm Heinrich Schüßler (* 21. August 1821 , † 30. März 1898). Die Salze werden in niedrigen homöopatischen Potenzen in Tablettenform verwendet. Die meisten in der Potenz D6 und Calcium fluoratum, Ferrum phosphoricum und Silicea in der Potenz D12. Eingenommen wird normalerweise nur ein Mittel.

Ausführliche Info: schuessler-salze-liste.de

Übersicht:
Nr Salz Mittel
1 Calcium fluoratum Gefäss und Elastizitätsmittel
2 Calcium phosphoricum Aufbau- und Regenerationsmittel
3 Ferrum phosphoricum Fiebermittel
4 Kalium chloratum Entzündungs- und Schleimhautmittel
5 Kalium phosphoricum Nervenmittel
6 Kalium sulfuricum Stoffwechselmittel
7 Magnesium phosphoricum Krampfmittel
8 Natrium chloratum Blut- und Wasserregualtionsmittel
9 Natrium phosphoricum Entsäuerungsmittel
10 Natrium sulfuricum Entschlackungsmittel
11 Silicea Bindegewebe- und Eitermittel
12 Calcium sulfuricum Eitermittel


Beschreibung der Schüsslersalze:

Nr. 1: Calcium fluoratum (Flussspat)
Gefäss und Elastizitätsmittel
stütz- und bindegewebsstärkend
Bindegewebsschwäche, Gelenkbeschwerden, Hämorrhoiden, Knochenerkrankungen, Venenleiden, Zahnerkrankungen

Nr. 2: Calcium phosphoricum (Kalziumphosphat)
Aufbau- und Regenerationsmittel
aufbauend und kräftigend
Blutarmut, Rekonvaleszenz, Schwäche

Nr. 3: Ferrum phosphoricum (Eisenphosphat)
Fiebermittel
blutaufbauend und stärkend
Blutarmut, bei plötzlicher Erkrankung, beginnende entzündliche und fieberhafte Prozesse

Nr. 4: Kalium chloratum (Kaliumclorid)
Entzündungs- und Schleimhautmittel
Lympffluss anregend, Giftausscheidung anregend
Bronchitis, Mandelentzündung, Sehnenscheidentzündung

Nr. 5: Kalium phosphoricum (Kaliumphosphat):
Nervenmittel
nevenstärkend
Erschöpfungszustände, Kräfteverfall, Nervenschwäche

Nr. 6: Kalium sulfuricum (Kaliumsulfat)
Stoffwechselmittel
sekretionsfördernd, Leber anregend
Schleimhautkatarrh, schleimige Absonderungen

Nr. 7: Magnesium phosphoricum (Magnesiumphosphat)
Krampfmittel
krampflösend
Krämpfe, Koliken, Migräne

Nr. 8: Natrium chloratum (Kochsalz)
Blut- und Wasserregualtionsmittel
Basen- und Wasserhaushalt stabilisierend
Abmagerung, rheumatische Beschwerden, Schleimhautkatarrh

Nr. 9: Natrium phosphoricum (Natriumphosphat)
Entsäuerungsmittel
stoffwechselstabilisierend
Drüsenschwellungen, Gicht, Ichiasbeschwerden,, Magenübersäuerung, Rhema

Nr. 10: Natrium sulfuricum (Glaubersalz)
Entschlackungsmittel
Ausscheidungsorgane stabilisierend
Fettleibigkeit, Hautausschläge, Leberleiden, Wundheilungsstörungen

Nr. 11: Silicea (Kieselsäure)
Bindegewebe- und Eitermittel
regenerierend
Bindegewebsschwäche, eiternde Entzündungen, Erkrankungen der Haare und Nägel

Nr. 12: Calcium sulfuricum (Kalziumsulfat)
Eitermittel
Eiter ausleitend
Abszesse, Bindehautentzündung,Furunkel, Kieferhöhlenbeschwerden

Home    -    Up