Proteine / Eiweiß

  

Grundbausteine zum Aufbau des Körpers

Proteine gelten bei den meisten nach wie vor als die wertvollsten Grundbausteine unserer Nahrung. Immerhin wird aus ihnen unser Körper aufgebaut.

Ein zuviel an Proteinen ist aber genauso schädlich, wie ein zuviel der anderen Bausteine.

Proteine setzen sich aus vielen kleinen Grundmolekülen, den Aminosäuren zusammen. Je nach Zusammensetzung ist die Beschaffenheit eines Proteins sehr unterschiedlich.

Essentielle Aminosäuren

Die meisten Aminosäuren kann unser Körper selbst zusammenbauen, wenn er andere Aminosäuren zur Verfügung hat, die er umbauen kann.

Einige der Aminosäuren können vom Körper jedoch nicht zusammengesetzt werden, daher müssen diese mit der Nahrung aufgenommen werden.

Diese Aminosäuren werden deshalb auch "essentielle Aminosäuren" genannt.

Wirkung der Proteine im Körper

In erster Linie werden Proteine zum Aufbau des Körpers gebraucht. Nicht nur unsere Muskeln, auch unsere Haut, unser Blut und die inneren Organe bestehen zum grossen Teil aus Proteinen.

Proteinmangel kann daher zum Abbau der wichtigen Teile der Körpersubstanz führen.

Zuviel Protein wirkt sich allerdings auch nicht gut auf den Körper aus. Weil der Körper nicht weiss wohin mit dem vielen "Baumaterial" bekommt er Probleme mit den Ausscheidungsorganen, was zu Gicht und Rheuma führen kann.

Täglich sollte man ca. 50 - 70 gr Proteine zu sich nehmen. Das ist ziemlich wenig.

Folgende Nahrungsmittel enthalten viele Proteine:

  • Fleisch
  • Fisch
  • Milchprodukte
  • Eier
  • Hülsenfrüchte
  • Nüsse

Folgende Nahrungsmittel enthalten mittelviele Proteine:

  • Kartoffeln
  • Getreide
  • Diverse Gemüse

Home    -    Up