Kaliumpermanganat

  

Kaliumpermanganat Kaliumpermanganat sind dunkelviolette, kristallartige Körner, die ausser in Chemielaboren auch in der Heilkunde eingesetzt werden können.

Dieses Einsatzfeld ist den desinfizierenden Eigenschaften des Kaliumpermanganats zu verdanken.

Einige der Körner in Wasser gelöst, färben das Wasser stark violett. Diese Flüssigkeit kann dann zu Bädern für die zu desinfizierenden Körperteile verwendet werden, z.B. bei Fusspilz. Um Hautpilze erfolgreich zu bekämpfen, muss man diese Bäder über einen längeren Zeitpunkt regelmässig wiederholen.

Die in Kaliumpermanganat-Lösung gebadete Haut wird anschliessend braun. Diese Einfärbung lässt sich nicht so einfach abwaschen, verliert sich aber im Laufe der Zeit wieder.

In sehr schwacher Dosierung (= leicht rosafarbenes Wasser) kann man auch Wasser mit Kaliumpermanganat desinifizieren und es mangels anderer geeigneter Mittel auch zum Gurgeln bei Hals- oder Mundentzündung verwenden. (Achtung: Nicht runterschlucken und nur sehr niedrig dosiert verwenden).


Gesundheitsratgeber und Hausapotheke Gesundheitsratgeber und Hausapotheke als Kindle-Ebook.

Alltagskrankheiten mit Naturheilkunde und Schulmedizin erfolgreich behandeln.
Ein Kindle-Ebook von Eva Marbach, der Autorin dieser Webseite.


Wirkungsweise

  • desinfizierend
  • adstringierend
  • fungizid
  • keimabtötend
  • gegen Fusspilz
  • andere Hautpilze
  • Hautinfektionen

Weitere Bezeichnungen des Kaliumpermanganats

  • Übermangansaures Kalium
  • Übermangansaures Kali
  • Kaliummanganat(VII)
  • Kalium hypermanganicum
  • Kalium permanganicum (lateinisch)
  • Kalii permanganas
  • Potassii permanganas
  • Permanganas kalicus
  • Potassium permanganate (englisch)
  • Permanganate de potassium (französisch)
  • Permanganato di Potassio (italienisch)

Die chemische Formel lautet: KMnO4

Man kann Kaliumpermanganat in kleinen Mengen in Apotheken kaufen (ziemlich billig).

Seit Anfang 2008 muss in Deutschland der Kauf von Kaliumpermanganat von der Apotheke dokumentiert werden. Das bedeutet, dass die Apotheke in ein extra Formular eintragen muss, wer, wann, wieviel Kaliumpermanganat gekauft hat und für welchen Zweck man es braucht. Als Zweck eignet sich beispielsweise "Desinfektion". Der Käufer muss diese Dokumentation unterschreiben.

Da der Aufwand für die Apotheke relativ gross ist und sie nur wenig an dem Verkauf verdient, sind die Apothekenmitarbeiter verständlicherweise nicht begeistert, wenn man Kaliumpermanganat kaufen will. In manchen Apotheken erhält man daher die Information, dass man bei ihnen kein Kaliumpermanganat kaufen kann.

Achtung!

Kaliumpermanganat reagiert zusammen mit brennbaren Stoffen entzündlich. Es kann zu spontaner Entzündung kommen, bei Kontakt von Kaliumpermanganat-Pulver mit Glycerin, Zucker, Schwefel oder Holzkohle sogar zu Explosionen

Innerlich verabreicht ist Kaliumpermanganat giftig.

Home    -    Up