Überwärmungstherapie

  

In der Überwärmungstherapie wird der Patient über die normale Körpertemperatur hinaus erwärmt.

Es gibt die Erwärmung des ganzen Körpers über Bäder oder Medikamente (Fiebertherapie) und die Erwärmung von Körperteilen mit Bädern oder Infrarotstrahlen. Die Überwärmungstemperatur liegt zwischen 40 und 42 Grad. Eingesetzt wird die Überwärmungstherapie zur Behandlung von Tumoren, Geschwüren und Wunden.

Home - Alternative Heilmethoden