Ohrakupunktur (Aurikulo-Therapie)

  

In der Ohrakupunktur wird das Ohr als Landkarte des Körpers angesehen.

Das Ohr gleicht einem kopfstehenden Embryos, der Ohrrand dem Rücken und der Gehörgang entspricht den inneren Organen. Leichte Veränderungen am Ohr geben Hinweise auf den Ort der Störung. Das Ohr hat etwa 100 Punkte, die teilweise weniger als 1 mm auseinander liegen. Mit einem Punktsuchgerät werden diese Punkte gefunden. Der Punkt ist schmerzhaft, wenn das zugehörige Organ oder Körperteil erkrankt ist. Neben den normalen Nadeln, die nur etwa 15 Minuten eingestochen bleiben, gibt es noch die kurzen Dauernadeln die einige Tage eingestochen bleiben. Dauernadeln werden in der Suchtentwöhnung eingesetzt.

Home - Alternative Heilmethoden