Kohlendioxid-Therapie

  

Bei der Kohlendioxid-Therapie wird das Kohlendioxid mit der Haut in Verbindung gebracht, damit der Körper das Gas aufnehmen kann.

Es gibt drei Möglichkeiten: Die offene Kohlendioxid-Behandlung als Bad mit Kohlendioxid-haltigem Wasser. Die geschlossene Kohlendioxid-Behandlung, bei der sich der Patient unterhalb des Kopfes in einer mit Kohlendioxid gefüllten Plastikhülle befindet. Die Subkutane Kohlendioxid-Insufflation, bei der dem Patienen das Kohlendioxid direkt unter die Haut gespritzt wird. Die Kohlendioxid-Therapie hilft bei Herz-Kreislauf-Problemen, Wechseljahrsbeschwerden, Schmerzen.

Home - Alternative Heilmethoden